Suche

Anmeldung



Wer ist online

Wir haben 2 Gäste online

Partner

STAEDTLER
Förderverein

Schulsozialarbeit
Konrad-Groß-Schule
Dr.-Theo-Schöller-Schule
Ludwig Uhland Mittelschule
Bismarck Mittelschule
Willkommen auf der Homepage der Friedrich-Staedtler-Mittelschule
 
Loading...
Loading...
Postkartenaktion am Flughafen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: roe   

Postkartenaktion am Nürnberger Flughafen

alt

Dilara und Marc an der Aktionsfläche am Nürnberger Flughafen

Am 24.5. 2017 fand die schon lange geplante Postkartenaktion zugunsten eines rumänischen Waisenhauses am Nürnberger Flughafen statt. Schülerinnen und Schüler unserer Grund-und Mittelschule gestalteten in Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern der Dr. Teodor-Schöller-Mittelschule fantasievolle Karten, die gegen Spenden an Besucher des Flughafens verteilt wurden. Diese Aktion stand im Zusammenhang mit der in Nürnberg durchgeführten Feierlichkeiten anlässlich der vor 60 Jahren ratifizierten "Römischen Verträge", die den Grundstein unserer heutigen EU bildeten. Kinder beider Schulen halfen fleißig nicht nur bei der Gestaltung der Postkarten, sondern auch bei deren Verteilung mit. Ein herzliches Dankeschön allen fleißigen Künstler und unserer SMV, die sich im Schulhaus in Neunhof um die Umsetzung dieser Aktion kümmerte und auch am Aktionstag durch Dilara und Marc vertreten wurde. Eine ausführliche Pressemitteilung zu dieser Aktion wird voraussichtlich in den nächsten Tagen in der NZ zu lesen sein.

alt

Im Gespräch mit einer Reporterin der Nürnberger Zeitung.

alt

Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c am Aktionsstand.

 
Zu Besuch bei Albrecht Dürer PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Rusch   

Die Klasse 6a erkundete das Albrecht-Dürer-Haus

Am Freitag, 12.05.2017, besichtigte die Klasse 6a den Albrecht- Dürer Hasen auf dem Dürerplatz, danach ging sie in das Dürerhaus und wurden von einer freundlichen Führerin, Frau Hufnagel vom Kunstpädagogischen Zentrum, begrüßt. Als erstes bewunderte die Klasse Albrecht Dürers Selbstporträt, dann schaute sich die Klasse die Wohnräume und Albrecht Dürers Atelier an. Anschließend zeigte eine Frau der Klasse 6a, wie man einen Tiefdruck herstellt.

Als nächstes lief die Klasse zu einem Kunstwerkraum, wo sie einen Linolschnitt mit Druck durchführte. Zum Schluss betrachte die Klasse 6a ihre Werke und fuhr wieder nach hause.

Der Klasse 6a gefiel der Ausflug sehr gut, weil sie ihr eigenes Bild drucken durfte.

alt

 
Projekt Muttertag "Seife sieden" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: korder   

Zum Muttertag stellte die Klasse V1 im Rahmen des Projektes "Seife sieden" persönliche Geschenke her.

Seife entsteht durch ein spezielles Mischverhältnis von Fetten/Ölen und Lauge. Durch die Hinzugabe von

unterschiedlichen Parfümölen und Farbpigmenten konnten die Schüler ihre Seife ganz individuell gestalten.

Die Seifen wurden anschließend in unterschiedliche Formen gefüllt.

Ab nun hieß es Warten, denn die Seife kann erst nach ca. 24 Stunden der Form entnommen werden. Nach

ca. 6-8 Wochen "Nachreifungszeit" ist sie schließlich bereit zum Verschenken und Verwenden.

Die Zeit wurde von den Schülern sinvoll genutzt, um die liebevoll gestalteten Geschenkverpackungen herzustellen.

Im Folgenden einige Eindrücke unseres Projektes "Seife sieden":

 
Die Klasse 6a erkundet die Kaiserburg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Rusch   

alt

Am Freitag, 05.05.2017, begann um 9:00 Uhr die Führung durch das Museum der Kaiserburg, wo sich die Kemenaten befanden. Als erstes betrachtete die Klasse 6a ein Modell der Burg um 1000 n. Chr., um 1300 n.Chr. und ein aktuelles. Danach hielten wir ein Referat in Gruppen. Als nächstes schauten wir uns die alten Ritterrüstungen, Sättel, Sporen, Brennpfeile, Pferdeharnische, Armbrust, Schwerter, Äxte, Dolche, Lanzen, Speere, etc. an. Zum Schluss zogen zwei der Schüler ein Kettenhemd an, das etwa 8 Kilogramm wog, und vier Schüler spielten Knappen. Der Klasse 6a gefiel der Ausflug sehr gut!

 

 

alt

 
Staedtler meets Klippert PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: ruehl.goetzinger   

Drei Klassen, drei Lehrkräfte und ein "Gallery Walk" trafen am Dienstag in unserem Schulhaus aufeinander.

Nachdem unsere V-Klassen den Studien-und Berufsbasar besucht hatten,

beschlossen die Schüler gemeinsam mit den Klassenleitern Herrn Korder und Frau Rühl

das erworbene Wissen über Berufsbilder an die 8.Klasse weiterzugeben.

Man wählte die schüleraktivierende Unterrichtsmethode Galerie,

nach Klippert, einem Fachmann für Unterrichtsmethoden.

Die Schüler erstellten Plakate mit den wichtigsten Informationen zu den einzelnen Berufen.

Wie in einer Bildergalerie wurden die Plakate auf mehrere Räume verteilt.

Die Achtklässer wanderten von Plakat zu Plakat und hörten sich

die Informationen der V-Klässler zu den einzelnen Berufsbildern an.

Vielen Dank auch an Herrn Deß, der bereit dazu war, mit seiner Klasse unsere "Galerie" zu besuchen. 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 5